Willkommen

Züchterin: Marion Guhr

An meiner Ziege hab ich Freude,

sie ist ein wunderschönes Tier,

Haare hat sie wie von Seide,

Hörner hat sie wie ein Stier.“

 

Ziegenland-Zwegge

 

Ziegenzucht in

Großenhain/Sa.

 

Thüringer Waldziegen

 

Geschichte unserer kleinen Ziegenherde begann 2014, wie so vieles sehr abenteuerlich und arbeitsreich.

 

Im Umgang mit der Natur und Tieren zu leben, war unsere Intension. Angefangen haben wir mit Anpflanzungen von Baumgruppen und Gehölzstreifen. Trotzdem ist uns das Gras über den Kopf gewachsen und so sind wir auf unsere tierischen Landschaftspfleger gekommen und mit ihnen auch auf den Ackeranbau von Futtermitteln.

 

Die auf der "Roten Liste" stehende Thüringer Waldziege hat uns besonders angesprochen.

Nicht zu vergessen, Ziegen zählen zu den intelligentesten Tieren, die die Gesellschaft von anderen Artgenossen und Menschen suchen. Diese Anhänglichkeit ist mit großer Sensibilität verbunden. Jedes Tier ist ein Individium, dass einen unverkennbaren Charakter hat. Sie sind ausgesprochen neugierig, experimentierfreudig und immer aufmerksam. Es ist eine Freude und Begeisterung sich mit ihnen zu beschäftigen. Immer sind sie als eine Einheit unterwegs. Im Kontakt mit den Menschen sind sie sehr liebenswert, zuwendungsbedürftig und nur manchmal etwas frech.

 

Unsere Ziegenherde lebt auf nicht ganz zwei Hektar am Rande von Großenhain/Sachsen inmitten von landwirtschaftichen Nutzflächen. Die Anzahl der Tiere ist der Größe der Fläche angepasst, deshalb ist es nur eine kleine Herde (Zwegge).

Jahrelange wurde dieses Stück Land nicht agrargenossenschaftlich genutzt, so konnten sich hier viele Wildgräser und Wildkräuter erhalten und ausbreiten. Der Bestand an Bäumen und Strauchwerk wird von uns seit Beginn der nebenberuflich landwirtschaftlichen Nutzung kontinuierlich erweitert.

 

Wir sind bestrebt gesunde und natürlich aufwachsende Ziegenlämmer aufzuziehen, um den Bestand an Thüringer Waldziegen zu erhalten. Sie gehören zu den gefährdeten Haustierrassen. Nachzucht gibt es derzeit bei uns in der weiblichen Blutlinie A und den männlichen Linien B + C + Z. Inzest zu vermeinden und die genetischen Vielfalt im Herdbuch zu erhalten, ist unser Ziel.

 

Schön ist sie – keine Frage!

 

Das ist jedoch nicht der einzige Grund für die wachsende Beliebtheit der Thüringer Waldziege.

Nützlich ist sie auch.

Und sie ist die einzige eigenständig gezüchtete Ziegenrasse Deutschlands.

 

 

 

Design by Marion Guhr